Vorschaubild

16.09.2020

Siegener Produktionsforum
Smarte Produktion in Südwestfalen – erfolgreich im Strukturwandel

Tagungs- und Kongresszentrum Siegerlandhalle
Koblenzer Straße 151
57072 Siegen
Lehrstuhl für International Production Engineering and Management der Uni Siegen 
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peter Burggräf, MBA 
400.00 €  
Frühbucherpreis
bis 30.08.2019

Siegener Produktionsforum



Digitalisierung und demografische Entwicklungen setzen unsere Gesellschaft einem ständigen strukturellen Wandel aus, dem sich auch Südwestfalen nicht entziehen kann. Für eine Region, die über 150 Weltmarktführer beheimatet, ist es unerlässlich, dass die Organisation und technische Ausgestaltung der produzierenden Industrie immer auf dem neuesten Stand der Technik ist.

Südwestfalen stellt sich diesen Herausforderungen mit dem neuen Format „Siegener Produktionsforum“. Experten aus Forschung und Industrie präsentieren innovative Ansätze für die smarte Produktion von morgen. Wir freuen uns auf Sie als Unternehmen der produzierenden Industrie jeglicher Standorte. In Fachvorträgen erfahren Sie mehr über konkrete Konzepte und Beispiele mit dem Schwerpunkt „Smarte Produktion in Südwestfalen“.

Die Veranstaltung wird durch eine begleitende Fachausstellung und einen anregenden Keynote-Vortrag abgerundet. Raum für Networking bieten der Industrietalk und ein stimmungsvolles Get-Together. Es werden ca. 100 Teilnehmer erwartet.
www.Siegener-Produktionsforum.de

Themen der Vortragssessions

Smarte Logistik

Dank des Ausbaus von innerbetrieblichem Datenfunk ergeben sich innovative Möglichkeiten für die Materialbereitstellung in Montagelinien. Die Session Smarte Logistik beschäftigt sich beispielsweise mit der Frage, wie das Potential zur Steigerung der Effizienz von Kommissioniersystemen durch Anwendung von Echtzeit-Datenanalysen ausgeschöpft werden kann.

Smarte Produktion

Digitalisierung und intelligente Algorithmen halten in Begleitung von steigender Prozessorleistung und schrumpfender Speicherdichte stets Einzug in die Produktionswelt. Daraus folgt, dass Voraussetzungen für Modelle, in der sich Mensch und Maschine die Entscheidungsgewalt im produzierenden Unternehmen teilen, beleuchtet werden müssen.

Smarte Robotik

Kundenindividuelle Produkte bringen die Produktivität von manuellen Arbeitsplätzen mit kollaborativen Robotern an ihre Grenzen, weil deren Greifer nach wie vor Sonderlösungen darstellen. Das Konzept „print your gripper“ erlaubt es dem Anwender, Greifer über Nacht per 3-D-Druck zu fertigen und so flexibel auf Produktvarianten zu reagieren.

Smarte Ergonomie, Produkt- und Produktionsentwicklung

Trotz cyber-physischer Systeme und fortschreitender Automatisierung wird der Faktor Mensch nicht an Bedeutung verlieren. Virtuelle Produktentwicklung mit Datenbrillen oder Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit mit Exoskeletten sind nur einige Beispiele für Mensch-Maschine-Interaktion, mit der sich die Arbeitswissenschaft von morgen befasst.

Smartes Rüsten

Umformprozesse, die mit cyber-physischen Systemen ausgerüstet sind, unterstützen den Maschinenbediener durch das Abbilden erlernter Entscheidungsprozesse beim Einrichten der Maschine. In Zukunft wird daher möglich sein, die Maschinenrüstzeiten um mindestens die Hälfte der heute benötigten Zeit zu reduzieren.

Fachausstellung

Besuchen Sie die tagungsbegleitende Industrieausstellung, und lernen Sie Lösungsanbieter aus den Bereichen Produktions-IT, Fabrikplanung, Fertigungs- und Montagetechnik kennen. Möchten auch Sie Aussteller werden, dann wenden Sie sich gerne an uns!






Dolores Gasparovic, M.A.
Veranstaltungsmanagement
Tel.:
+49 (0)241 / 80 23612
Fax:
E-Mail:
info@campusforum.de

16.09.2020

Zeit

Programmpunkte

  Zur zeit liegt noch kein Programm vor.

Bitte füllen Sie zur Anmeldung folgendes Anmeldeformular aus.







Ich wünsche vegetarisches Essen.



Ihre gewählten Positionen:

Veranstaltung:

Optionen:

weitere Optionen:

Der Gesamtpreis beträgt: 400.00,-€


Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung werden Euro 100,- für den Verwaltungsaufwand berechnet. Ansonsten wird die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.


Bitte vervollständigen Sie folgende Felder:
* Pflichtfelder
** Nur bei Firmensitz außerhalb Deutschlands






  oder  











     





Ich willige ein, dass mir das WZLforum gGmbH, deren Veranstaltungs-Partner, das Werkzeugmaschinenlabor WZL oder das Fraunhofer IPT in regelmäßigen Abständen Informationen zu ihren Forschungstätigkeiten und ihrem Leistungsangebot per Post oder E-Mail zusenden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen gegenüber dem WZLforum gGmbH, Steinbachstr. 25, 52074 Aachen, oder per E-Mail an info@wzlforum.rwth-aachen.de mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dies hat zur Folge, dass Sie vom WZLforum und den von ihnen ausgewählten Instituten und Einrichtungen über den jeweiligen Kommunikationsweg nicht mehr zu Werbezwecken kontaktiert werden.
Bitte wählen Sie, in welcher Form wir Sie über Aktuelles informieren dürfen.

  Keine
Infos
Post & E-Mail nur
Post
nur
E-Mail
WZLforum / Campus Forum
WZL der RWTH Aachen
Fraunhofer IPT
Veranstaltungspartner:
Lehrstuhl für International Production Engineering and Management der Uni Siegen

Kontakt

Campus Forum GmbH

Steinbachstr. 25

52074 Aachen

Tel +49 241 80 20407


info@campusforum.de